THE LOST WORLD

THE LOST WORLD

Verloren, nicht gesehen, nicht erlebt und doch spürbar – die Zeit heilt keine Wunden, auch wenn wir es uns noch so sehr wünschen.

Die Welt, die wir scheinbar verloren haben – ist nicht eine Welt, die wir lieben würden. Die von uns geglaubte „verlorene Welt“ zeigt sich gegenwärtig noch immer in erschreckender Weise.

Die Ressentiments, die sich im 2. Weltkrieg manifestierten, bestehen noch immer. Die Verschmutzung der Erde ist eine Last, derer wir nicht fertig werden. Der Zerstörung der kulturellen Werte sehen wir teilnahmslos zu.

Nichts ist verändert, geändert, erledigt, aufgearbeitet.

Trauern wir wirklich „THE LOST WORLD“ nach?

Sollten wir nicht dem Verlust der Gegenwart nachtrauern?

(Elisabeth Rass, 2016)

 

THE LOST WORLD

Lost, not seen, not experienced but still perceptible – time heals no wounds even if we desire it so much.

The world we have seemingly lost- is not a world we would love. The by us believed “Lost World” becomes still apparent in a frightening way.

The resentments that manifested itself during World War II, still exist.

The pollution of the earth is a burden we cannot handle. The destruction of the cultural values we watch impassively.

Nothing is changed, altered, settled, the past is not accounted.

Do we truly mourn “the lost world”?

Shouldn’t we mourn the loss of the present?

(Elisabeth Rass, 2016)

%d Bloggern gefällt das: